Generelles

Herr Stefan Hofmann ist ausgebildeter Planer für Garten- und Bewässerungsanlagen. D.h. wir können Ihr automatisches Beregnungsprojekt planen, projektieren, durchführen und prüfen. Wir realisieren Beregnungsanlagen für Hausgärten, öffentliche Grünflächen sowie Parkanlagen, Sportplätze oder auch Gewächshäuser - im Neubau, wie auch im nachträglichen Einbau.

Selbstverständlich sind wir ebenfalls Ihr Ansprechpartner, wenn Sie planen Ihr Vorhaben und/oder Teilbereiche des Vorhabens selbst durch- bzw. auszuführen.

Wir von Hofmann-Alting verwenden ausschließlich bewährte Produkte namhafter Hersteller, so zum Beispiel dem führenden Hersteller „Hunter“.
Bei der Durch- bzw. Ausführung arbeiten wir mit ausgewählten Garten- und Landschaftsbauunternehmen sowie Fachfirmen zusammen und können so sicherstellen, dass Ihre Beregnungsanlage langfristig ein Erfolg wird.

  • Unsere Rollrasen Sorten

    Unsere Rollrasen Sorten

    Wir liefern verschiedene Rollrasen Sorten. Lesen Sie hier, für welche Anwendungen, welcher Rasen empfohlen wird.
     
    Unser Rollrasen Sortiment

  • Rasensamen

    Rasensamen

    Für die Nachsaat unserer Rollrasen Sorten, finden Sie hier die richtige Samenmischung. Selbstverständlich können Sie mit unseren Rasensamen auch komplette Flächen neu anpflanzen.
     
    Zu den Rasensamen

  • Anlage einer Rasenfläche

    Anlage einer Rasenfläche

    Sie planen Ihren Garten und möchten eine Rasenfläche neu anlegen oder Ihren alten Rasen komplett neu anlegen? Hier finden Sie einige grundlegende Informationen, zur Neubereitung einer Rasenfläche.
     
    Bodenvorbereitung / Neuanlage

  • Beregnung

    Beregnung

    Beregnung. Was Sie wissen sollten. Ein kleiner Ratgeber
     
    Beregnung

  • Automatische Bewässerung

    Automatische Bewässerung

    Wer bewässert Ihren Garten, wenn Sie im Urlaub sind???
     
    Hofmann-Alting hat für solche und andere Fälle eine großartige Lösung.
     
    Automatische Beregnunngsanlagen

  • Rasendünger & Düngung

    Rasendünger & Düngung

    Auf dieser Seite finden Sie unsere Rasendünger Produkte, sowie sehr aufschlussreiche Informationen zur Düngung Ihres Rasens.
     
    Rasendünger & Düngung

  • Rasenkrankheiten | Fehlkräuter | Tiere

    Rasenkrankheiten | Fehlkräuter | Tiere

    Die häufigsten Rasenkrankheiten, deren Ursache und wie Sie Abhilfe schaffen können... Darüber erfahren Sie hier mehr.
     
    Rasenkrankheiten / Fehlkräuter / Tiere

  • 1

Planung

Am Anfang steht die Planung. Diese beinhaltet zunächst einmal die Flächen und die Pflanzenbereiche, welche einer automatischen Beregnung bedürfen sowie der Frage der Quelle der Wasserversorgung (Hauswasseranschluss, Zisterne etc.). Nicht vergessen sollte man die Modifizierbarkeit bzw. Erweiterbarkeit einer Beregnungsanlage.
 
Wie so ein Plan in der Praxis aussieht, können Sie anhand der Abbildungen 1.1 sowie 1.2 entnehmen.
Abbildung 1.1 / Kategorisierung der Flächen
Abbildung 1.1 - Kategorisierung der Flächen
Abbildung 1.2 / Beregnungsradien
Abbildung 1.2 - Radien der Beregnung

Durchführung

Aus der Planung (Fläche, Pflanzen, Gelände und Besonderheiten) ergibt sich der Materialbedarf der Komponenten, die benötigt werden (siehe Beregungs-Komponenten). Doch bevor das Material verbaut werden kann, muss es ja unter die Erde geschafft werden ;-) Wir planen die Verrohrung und somit den Verlauf von Gräben, die ausgehoben werden müssen, unter Berücksichtigung aller notwendigen Aspekte.
 
Bei der Installation werden Zu- bzw. auch Ablaufverrohrungen, Magnetventile, 24V-Steuerleitungen, Beregungskomponenten, Sensoren in die Gräben eingebracht und optimal positioniert und/oder ausgerichtet. Der Anschluss an die Wasserversorgung erfolgt am Haus- bzw. Brauchwasseranschluss oder an Zisterne unter Berücksichtigung der entsprechenden Erfordernisse (z.B. Frostschutzmaßnahmen, Ventile / Filter / Pumpe bei Tanks oder Zisternen).
Bild 1: Gräben
Bild 1: Die Gräben
Bild 2: Verrohrung im Graben
Bild 2: Verrohrung im Graben

Komponenten

Ventile
  • Querschnitt PGV-Ventil

    Querschnitt PGV-Ventil

  • IBV-Ventil

    IBV-Ventil

  • Ventilstation

    Ventilstation

  • PGV-Ventil

    PGV-Ventil

  • Zonenventil

    Zonenventil

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 
Steuerventile sind das Herz eines jeden Bewässerungssystems. Meist werden Sie in sog. Zonen ausgelegt und sind dafür verantwortlich das Wasser für die Beregnung freizugeben. An die Zonenventile werden wiederum die Beregnungskomponenten wie Getrieberegner (welche beim Ruhezustand im Boden versenkt sind), Sprühdüsen, Wurzelbewässerungssystemen und/oder Tropfschläuche angeschlossen.
 
Ventile von „Hunter“ gibt es in umfassenden Ausführungen bzw. für alle möglichen Anwendungen (niedriger oder hoher Durchfluss, Trink- oder Brauchwasserqualität, Nieder- oder Hochdruck). Sie unterscheiden sich grob in der Kategorisierung für Privathausgärten bzw. öffentliche Flächen. Die Ventile, bzw. die Ventilgruppen selbst werden in Ventilkästen, unter der Erde verbaut und sind mit einem Wartungsdeckel ausgestattet, so dass jederzeit ein Zugang für etwaige Wartungs- und Reinigungsarbeiten möglich ist.
Düsen
  • Variation von Düsenköpfen

    Variation von Düsenköpfen

  • Querschnitt eines Aufsteigers mit Düse

    Querschnitt eines Aufsteigers mit Düse

  • Variation von Düsen und Aufsteigern

    Variation von Düsen und Aufsteigern

  • Düsenkopf

    Düsenkopf

  • Düse bei der Beetbewässerung

    Düse bei der Beetbewässerung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 
„Hunter“ bietet mit seinen festeingestellten Pro-Düsen höchste Zuverlässigkeit und Präzision. Ob in Standard- oder Randbereichen, sorgen die einstellbaren Düsen für eine optimale Bewässerung und eine gleichmäßige Verteilung des Wassers, mit optimaler Tröpfchengröße und somit Vermeidung von Sprühnebelbildung.
 
Die farbcodierten Düsen unterscheiden sich grundlegend im Austrittsvwinkel des Wassers und der Wurfweite, die sich grob über alle Düsenvarianten von 1,10m bis 5,20m erstreckt.
Regner
  • Getrieberegner I-20 aus Edelstahl

    Getrieberegner I-20 aus Edelstahl

  • Getrieberegner beim Beregnen einer Rasenfläche

    Getrieberegner beim Beregnen einer Rasenfläche

  • Getrieberegner auf der Wiese

    Getrieberegner auf der Wiese

  • 1
  • 2
  • 3

 
Der Klassiker von „Hunter“, an dem sich der Wettbewerb orientiert. Mit Getrieberegnern von Hunter beregnen Sie einfach und effizient größere Flächen. Die Regner lassen sich im Bewässerungs- bzw. Kreiselradius von 40 - 360° einstellen und sind mit Wurfweiten von 4-30m, sowie als Standmodell oder Aufsteiger (im Boden versenkt) erhältlich.
 
Der wohl bekannteste Getrieberegner von Hunter ist der PGP®, der das Unternehmen 1981 auch bekannt gemacht hat. Seitdem setzen Fachbetriebe nach wie vor auf die bewährte Technologie und das Produkt PGP®.

Steuerung / Bedienung / Sensoren
  • SolarSync - Klima | Regen | Frost - Sensor

    SolarSync - Klima | Regen | Frost - Sensor

  • Wind Clik - Windsensor

    Wind Clik - Windsensor

  • ET System - Intelligenter Klimasensor

    ET System - Intelligenter Klimasensor

  • Mini Wetterstation - Wind | Frost | Regen

    Mini Wetterstation - Wind | Frost | Regen

  • Mini Clik - Regensensor

    Mini Clik - Regensensor

  • Hunter EC

    Hunter EC

  • Hunter XC - Frontansicht

    Hunter XC - Frontansicht

  • Hunter XC - Außenmodell

    Hunter XC - Außenmodell

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

 
Die Steuergeräte sind dafür zuständig, dass Wasser für die Beregnung letztendlich über Steuerung der Stationen (Zonen) freizugeben. Von Einsteiger-Modellen wie der Hunter X-Core bis zu Steuergeräten für den gewerblichen Einsatz (I-Core) bedient der Hersteller hier jedes Bedürfnis.
 
Die Geräte unterscheiden sich im Grunde, in der Anzahl der Stationen (Zonen), die angedient werden können, in der Anzahl der Bewässerungsprogramme sowie in der Erweiterbarkeit. Außerdem können bei den Pro-Varianten in Kombination mit den SolarSync-Stationen mehr Funktionen genutzt und so mehr Wasser eingespart bzw. Flächen intelligenter beregnet werden.
 
Selbstverständlich lassen sich die Beregnungssysteme auch mit einer erhältlichen Fernbedienung manuell steuern. So können Sie z.B. die Beregnung im Bedarfsfall manuell aktivieren oder auch abschalten.
 
Ergänzt werden die Steuergeräte durch ein reichhaltiges Angebot von Sensoren, die nach Wind, Frost, Regen oder gar anhand von klimatischen Bedingungen Einfluss auf die Steuergeräte nehmen und so z.B. bei nahendem Frost die Beregnung bzw. den Wasserzulauf stoppen. Die Sensoren gibt es z.B. als Wind-, Regen-, Frost- und Durchflussmesser bzw. auch in verschiedenen Kombinationen dieser Sensoren oder als Evapotranspirationsfaktoren-Stationen - kurz ET genannt - (ET-System und SolarSync) welche die Beregnung anhand klimatischer Bedingungen steuert.
Zubehör & Werkzeug
  • Einstellschlüssel

    Einstellschlüssel

  • T-Handwerkzeug

    T-Handwerkzeug

  • Spiralanschlusswinkel

    Spiralanschlusswinkel

  • FlexSG Anschlussschlauch

    FlexSG Anschlussschlauch

  • Drehgelenkanschluss

    Drehgelenkanschluss

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 
Für Komponenten wie Ventile bzw. Düsen gibt es Spezialschlüssel von Hunter, mit denen man die Komponente bedarfsmäßig einstellen bzw. justieren kann. Ebenso gibt es spezielles Zubehör von Hunter wie z.B. den Drehgelenkanschluss, mit dessen Hilfe sich Beregnungskomponenten sehr einfach in der Einbauhöhe justieren lassen oder den FlexSG Schlauch im Zusammenspiel mit den Spiralanschlusswinkeln, die zusammen eine Positionierung bzw. ein Verlegen der Komponenten um ein Vielfaches erleichtern.
RainPro Planungshandbuch
Sie wollen mehr erfahren und möchten sich gleich über die Planung und Realisierung einer Bewässerungsanlage informieren. Laden Sie sich doch einfach das RainPro-Planungshandbuch für Beregnungsanlagen hier herunter:
 
Download RainPro Planungshandbuch
 
RainPro Logo
 
Hunter Logo